BOASTERS

2. Runde Tiroler Liga - Ligarunde mit Hindernissen!

Am Sonntag den 2.2.2020 wurde in der neu renovierten Squashhalle in der Hunold-strasse/Innsbruck die 2. Runde der Tiroler Liga ausgetragen.

06.06.2020

Die Teilnehmer der Ligarunde von den Vereinen Gerlos, Telfs und Veldidena Boasters.

Schwierigkeiten mit den Hallenbetreibern

Die Squashhallen in der Hunoldstraße in Innsbruck wurden seit 1.1.2020 wieder neu eröffnet und leider nur zu Gunsten des Fitnessbereichs verbessert, jedoch nicht die Squashboxen. Es ist ausdrücklich von der Firmenleitung nicht gewollt, dass in den noch 4 bestehenden Squashcourts Turniere oder Ligarunden abgehalten werden. Dementsprechend schwierig gestalteten sich die Hallen-Reservierungen im Vorfeld.

 

Der Spieltag

Es war die Heimrunde der Veldidena Boasters. Doch Punktegarant für diesen Spieltag war eindeutig die Mannschaft aus Telfs. Zwei mal 4 Punkte und somit alle möglichen 16 Punkte in der Gesamtwertung stehen nun auf dem Konto des Serienmeisters. Knapp gefolgt von der Heimmannschaft SQ Veldidena Boasters mit drei Siegen und einem Remis.
Ansonsten verlief diese Runde wie vorhergesehen. Einzige Überraschung war der Sieg der 2. Mannschaft des Gastgebers SQ Veldidena über die leider krankheitsbedingt geschwächten Zillertaler. An diesem Spieltag zeigten junge Spieler der verschiedensten Mannschaften gute Leistungen. Hervorzuheben sind Siege von David Radelsböck aus Telfs,Jan Gastl aus Innsbruck und Kevin Schön aus Wien. Die Jugendlichen spielten stark und kämpften hart um zu gewinnen.

 

Der Squash Club Veldidena Boasters möchte sich bei allen Teilnehmern einerseits bedanken für ihre Geduld und den Einsatz und andererseits entschuldigen für die Gesamtsituation in der Squashanlage FITINN.